Gut zu wissen...

Wann macht es Sinn, die Tanzstunden für die Hochzeit zu buchen und mit welchem Aufwand muss ich rechnen?

Grundsätzlich hängt dies von den folgenden Faktoren ab:

  • wollen Sie nur die Basics lernen oder eine individuelle Choreographie tanzen?
  • wie viel Zeit haben Sie zum Üben?
  • welche Vorkenntnisse besitzen Sie?
  • welchen Tanzstil wollen Sie erlernen?

Das würde zum Beispiel so aussehen: Sie möchten einen klassischen Wiener Walzer tanzen mit vielleicht einer Schlusspose, sind beide voll berufstätig und haben vorher noch nie getanzt. Dann würden wir Ihnen empfehlen etwa 3-4 Wochen vor der Hochzeit Ihre Stunden zu buchen, damit Sie genug Zeit zum Üben haben, das Gelernte aber auch nicht vergessen. Erfahrungsgemäß brauchen Sie dazu ein bis zwei Privatstunden. Schreiben Sie uns einfach Ihr Anliegen und wir geben Ihnen eine realistische Einschätzung des Zeitpunkts und Aufwands.

 

Unser Lied dauert 5 Minuten - einfach zwischendurch abbrechen oder wie lösen wir das?

Natürlich kann man jederzeit den DJ bitten, dass er (oder sie) das Lied in ein anderes mixt - allerdings geht da irgendwie das Highlight Eröffnungstanz verloren... Besser wäre es mit den Gästen zusammen den ersten Song zu Ende zu tanzen. Der DJ soll die Gäste schon vor Start des Hochzeitstanzes in einem Kreis rund um die Tanzfläche aufstellen. So kommen die Hochzeitsgäste auch eher auf die Fläche wie wenn sie noch sitzen würden. Sie tanzen und nach einer vereinbarten Zeit (zwischen 1-2 Minuten) bittet der DJ die Gäste mit Ihnen gemeinsam das Lied zu Ende zu tanzen. 

Am besten sprechen Sie vorher mit Eltern oder Trauzeugen, damit gleich ein paar nach der Aufforderung direkt auf die Tanzfläche kommen.

 

Was haltet ihr von einem Crazy Wedding Dance?

Grundsätzlich unterrichten wir den auch ABER:

  • Sie brauchen deutlich mehr Tanzstunden wie bei einem "normalen" Paartanz.
  • Sie müssen deutlich mehr Übungsaufwand einplanen.
  • Sie brauchen mehr tänzerisches Können und Selbstbewusstsein.
  • Die Musik muss vorher aufeinander abgestimmt werden und geschnitten sein.
  • Meistens klappt der mit dem Brautkleid nicht besonders gut.

 

Wie finden wir unseren Song?

Die Frage kommt immer wieder - "wir finden einfach nicht den passenden Song zum Tanzen, was sollen wir machen?"

Das Ganze einfach umdrehen - suchen Sie ein Lied/Interpreten, dass Ihnen beiden gefällt, dass Sie verbindet oder mit dem Sie etwas verbinden und wir finden den Tanz, den man darauf tanzen kann. 

 

Was für einen Tanz kann ich Darauf Tanzen?

Dazu empfehlen wir Ihnen unseren Blog-Artikel "Was kann man denn darauf tanzen". Hier finden Sie Tipps, wie Sie den passenden Tanz zu Ihren Wunschliedern heraus finden.

 

Was sind denn so "Gängige" Eröffnungssongs?

"Gängige" Songs in dem Sinne gibt es nicht. Aber wir sammeln in einer Spotify-Liste alle Eröffnungssongs unserer Brautpaare:

Wo kann ich denn sehen, wie die einzelnen Tänze aussehen?

You Tube ist voll mit Profi-Videos, Amateurturnieren, Tutorials und Co... Hier kann man sich hervorragend durch die einzelnen Tanzstile durchklicken. Auf dem Blog haben wir zu den beliebtesten Tänzen bereits für Sie zu ein paar einleitenden und beschreibenden Worten Inspirationen heraus gesucht. Klicken Sie sich dafür durch den Artikel: 7 Varianten des Hochzeitstanzes

 

Unser Lied ist viel zu schnell...

Kein Problem - jede DJ-Software kann ein Lied ohne Qualitätsverlust im Klang langsamer (oder auch schneller machen). Unser Tipp für Sie zum Üben: suchen Sie im Appstore (Apple oder Android) nach "djay". Es gibt hier eine kostenlose Version der Firma Algoriddim. Absolut empfehlenswert. Wenn Sie ein Lied langsamer machen wollen, drücken Sie unbedingt auf das Notensymbol neben dem Regler - sonst klingt es grauenhaft.